• Forschungsprojekte

Fördermittelprojekt

Entwicklung einer Präzisionsbearbeitungsmaschine auf der Basis von intelligenten Maschinenbettwerkstoffen mit integrierten Sensoren und Aktoren

In Zusammenarbeit mit der Europäischen Union (EFRE) entstand in dem Zeitraum vom 01.11.2017 – 01.10.2018 eine Neuentwicklung einer Systemmaschine auf der Basis unseres hochleistungsfähigen Verbundwerkstoffes BAERLIT®. Hierbei handelt es sich um eine Präzisionsbearbeitungsmaschine in Komponenten-Bauweise, mit welcher die Verfahren Drehen, Bohren oder Fräsen realisiert werden können. Durch die standardisierte, kompakte Bauweise kann diese mobil auf einem Tisch installiert werden. Die Sensoren und Aktoren gewährleisten eine intelligente Prozessüberwachung und -sicherung.

Zuwendungsbescheid-Nr.: 1706/00030

AsMo – Untersuchung von Assistenztechnologien für die effiziente Montage von Produktionssystemen der Industrie 4.0.

Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF entwickeln wir ein Assistenzsystem für die Montage von komplexen Sondermaschinen und Fertigungsanlagen.

MRK – Innovative Entwicklungswerkzeuge zur effizienten Planung von industriellen Applikationen mit Mensch-Roboter-Kooperation

Die Sicherheitsanforderungen an kollaborative Robotersysteme stellen Systemintegratoren und Anlagenplaner vor eine große Herausforderung. Mit dem Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF entwickeln wir gemeinsam neue Werkzeuge und Methoden für die Vorabplanung von industriellen Roboterzellen mit speziellen Funktionen für die sichere Mensch-Roboter-Kooperation.

PASST 4.0 – Plattform für After-Sales-Services für Unternehmen in Sachsen-Anhalt

Das Ziel des Projekts ist die Erhöhung der Zuverlässigkeit von Maschinen und Anlagen durch die Entwicklung einer innovativen After-Sales-Services Plattform zur Stärkung Sachsen-Anhalts als modernen Wirtschaftsstandort.

Intelligente Reibschweißmaschine – Reibschweßmaschine mit integrierter Messtechnik zur Vermessung des Werkstücks im Reischweißprozess und Nutzung der Messwerte

Das Hauptziel der Entwicklung besteht in der Inline-Vermessung des Werkstückes während des Reibschweißprozesses durch eine integrierte, vorzugsweise berührungslose Messtechnik zur Qualitätskontrolle des Reibschweißteils und der Nutzung der Messwerte zur Maschinensteuerung.